Hamster pflegen, aber richtig!

Dies soll eine kleine Hilfestellung sein für eine tiergerechte Pflege von Hamstern.

Dschungarischer ZwerghamsterHamster sind Tiere für Menschen die etwas später ins Bett gehen, sonst hat man wenig Möglichkeiten die Tiere zu beobachten. Es gibt allerdings eine neuere Untersuchung, dass besonders Weibchen auch Nachmittags eine kleine Aktivitätsphase haben. Ein bisschen weniger verschlafen sind einige Zwerghamsterarten. Wichtig, Hamster sind eher keine "Streicheltiere" obwohl manche Tiere doch recht zutraulich werden können. Es gibt aber kaum etwas schöneres, als einen Hamster während seiner Aktivitäten in einem schönen und geräumigen Heim beobachten zu können.

GoldhamsterDas Hamsterheim soll nicht nur geräumig sein, je nach Art ab 80cm, sondern auch gut strukturiert damit das Hamsterleben abwechslungsreich ist. Größer ist natürlich immer besser. Bewährt haben sich belüftete Glasbecken die Zugluft geschützt sind und die Möglichkeit haben viel Streu einzufüllen. Man kann auch extra Bereiche abgrenzen, die eine Einstreuhöhe von 25cm ermöglichen. Hamster brauchen mindestens ein Schlafhaus und eine Futterkammer und viele weitere Möglichkeiten zum Klettern und Verstecken. Bei vielen Hamstern funktioniert auch eine Hamstertoilette sehr gut. Dann bleibt das Einstreu länger sauber. Als Streu eignet sich besonders gut Baumwollstreu gemischt mit kleinen Strohstückchen o.Ä. Besonders Zwerghamster brauchen unbedingt eine Sandbadewanne, wobei Vogelsand nicht gut geeignet ist.

Beim Füttern achten Sie auf Abwechslung. Verschiedene Saaten, hin und wieder auch Gemüse und wichtig auch tierische Kost. Verzichten Sie aber auf süßes Obst. Legen Sie aber ein paar Knabberäste, frisch oder getrocknet in das Nagerheim. In der Natur wechselt das Nahrungsangebot im Laufe des Jahres. Dies könnte ein Hinweis sein, das auch wir Jahreszeitlich die Futterzusammenstellung etwas variieren könnten. Es gibt Erkenntnisse das man bei Hamstern durch optimierte Fütterung die Lebenserwartung deutlich steigen kann!

Bevor Sie sich aber ein Tier anschaffen sollten Sie sich natürlich noch ausführlich informieren, damit Sie Ihren neuen Freund möglichst optimal Pflegen können. Es gibt einige gute Bücher und auch wir informieren Sie gern.

Zoo Busch auf Facebook

Freunden Sie sich mit uns an und erfahren Sie immer über die neuesten Angebote und Veranstaltungen.