Der Degu

Degus sind mit dem Meerschweinchen und Chinchilla verwandt. Sie entstammen den Chilenischen Anden.

Sie werden in Gruppen gehalten, wobei männliche Tiere besonders in weiblicher Gesellschaft oft unverträglich sind.

Für die Haltung sind hohe Nagerbecken, mit guter Belüftung, ab 1m sinnvoll. Viel Einstreu und Kletteräste sorgen für eine artgerechte Beschäftigung. Badesand darf nicht fehlen.

Die Ernährung soll eher nährstoffarm sein. Ein Heutag pro Woche hat sich bewährt. Heu oder Heupellets sind auch sonst ein wichtiger Bestandteil der Nahrung. Von Obst und Nüssen ist abzuraten.

Degus neigen zur Zuckerkrankheit können aber sonst 5-8 Jahre alt werden. Degus sind tagaktiv und können sehr zahm sein.

Zoo Busch auf Facebook

Freunden Sie sich mit uns an und erfahren Sie immer über die neuesten Angebote und Veranstaltungen.

Links

Interessante Informationen zur Aufzucht und Haltung von Degus finden Sie auch auf folgenden Websites: