Fadenfische aus Süd-Ostasien

Bei den Fadenfische finden wir sehr kleine Arten, wie den Honigfadenfisch mit ca. 3,5cm, aber auch recht große Tiere wie den Mosaikfadenfisch von 12cm länge. Mit den "Fäden" können diese Fische tasten und auch schmecken, was in trübem Wasser sehr nützlich ist.

Alle Fadenfische haben ein oberständiges Maul und ernähren sich vorwiegend von Anflugnahrung. Also ist schwimmendes Futter gut. Besonders gern werden getrocknete Futtertiere, wie Mückenlarven gefressen. Die Farbenpracht und die Vitalität können durch abwechslungsreiches Futter und Vitaminzugaben verbessert werden. Wir empfehlen zweimaliges Füttern pro Tag. Bei erwachsenen Tieren sollte ein Tag pro Woche nicht gefüttert werden.

Die Wasserwerte können im mittleren Bereich liegen, DGH 5°-10°, PH-Wert bei 7°, Temperatur 25°C-27°C. Die Aquarien sollten dicht bepflanzt sein und auch an der Wasseroberfläche bieten Schwimmpflanzen und Pflanzenstänge Schutz.

Fadenfische können in kleinen Gruppen gehalten werden, wobei Männchen mitunter unverträglich sein können. Die Brutpflege ist sehr interessant. Nur die Männchen kümmern sich um den Nachwuchs. Sie bauen an der Wasseroberfläche ein Schaumnest und kümmern sich in der ersten Zeit um den Erhalt des Nestes. Das Weibchen und andere Fische werden vertrieben.

Für weitere Fragen stehen wir in unseren Filialen gern zur Verfügung.

Zoo Busch auf Facebook

Freunden Sie sich mit uns an und erfahren Sie immer über die neuesten Angebote und Veranstaltungen.

Links

Interessante Informationen zur Aquaristik finden Sie auch auf folgenden Websites: